Kreisjagdberater, Hegegemeinschaften und Sachkundige

Die Jagdbezirke auf der Fläche des Altkreises Hanau sind zu vier Hegegemeinschaften mit je einem gewählten Vorstand zusammengefasst. Zusätzlich bilden mehrere aneinander angrenzende Reviere der Hegegemeinschaft I, des Altkreises Gelnhausen und Bayerns (Albstadt, Michelbach, Alzenau) die Hegegemeinschaft “Damwildring Bulau“.

 

Aufgaben des Kreisjagdberaters - Matthias Becker

Zur Beratung in jagdfachlichen Dingen ernennt die Untere Jagdbehörde auf Vorschlag der Jägerschaft einen Kreisjagdberater und aus jeder Hegegemeinschaft einen Sachkundigen. Die Amtszeit beträgt vier Jahre. Der Kreisjagdberater nimmt im Rahmen der Beratung der Behörde Stellung z.B. zu vorgelegten Jagdpachtverträgen, Schonzeit-Aufhebungen, Ordnungswidrigkeits- und Strafverfahren. Er erstellt die Strecken- und Wildunfallstatistik. In Zusammenarbeit mit den Hegegemeinschaften sorgt er für Informationsaustausch und ist traditionsgemäß Ausrichter der Hege- und Trophäenschau des Hanauer Jagdklubs, die alle zwei Jahre durchgeführt wird. Zusammen mit dem Forstamt Wolfgang organisiert der Kreisjagdberater die jährlichen „Forstlichen Exkursionen“ zu speziellen forstlichen Fragestellungen.


KJB des MKK: Matthias Becker
stellv. KJB des MKK: Heinrich Denich

 

Aufgaben der Hegegemeinschaften und der Sachkundigen

Schwerpunkt der Aktivitäten der Hegegemeinschaften ist die Aufwertung der Lebensräume für die Wildtiere. Dies geschieht durch Anlage und Unterhaltung von Äsungsflächen, Blühstreifen, Feldgehölzen, Wildobstanpflanzungen und Streuobstwiesen. Mit Erfolg werden Fasane ausgewildert. Die Hegegemeinschaften beraten die Dreijahres-Rehwildabschusspläne und schlagen diese zusammen mit dem Sachkundigen der Unteren Jagdbehörde zur Festsetzung vor. Basis der Abschussvorschläge sind die bisherige Abschusserfüllung und das forstliche Gutachten über die Verbissbelastung von Weiserflächen. Weiterhin beratschlagen die Hegegemeinschaften über die Bestandsentwicklung, Wildschadensentwicklung und Bejagung des Schwarzwildes. Schließlich obliegt ihnen auch die Pflicht, Richtlinien zur Bejagung des Rebhuhns aufzustellen. Die Sachkundigen erhalten von den einzelnen Revieren die monatlichen Abschussmeldungen und überwachen die Erfüllung des behördlich festgesetzten Solls. Falls erforderlich erteilen sie Nachbewilligungen. Die Hegegemeinschaften bieten Termine für Übungsschießen auf dem Klubschießstand und auf Schießparcours/Schießkinos an. Die Hegegemeinschaften organisieren bedarfsweise für ihre Mitgliedsreviere Fortbildungsmaßnahmen, z.B. Motorsägenkurse oder Schulung für Wildfleischhygiene.

 

Hegegemeinschaften I-IV

Hegegemeinschaft I

Vorsitzender (in Personalunion Sachkundiger): Dr. Georg Niebch
Stellvertreter: Karlheinz Albus Beisitzer: Alfred Gebelhardt

 

GJB (Bruchköbel, Erlensee Langendiebach, Rückingen,
Großauheim, Großkrotzenburg, Hanau, Niederrodenbach, Oberrodenbach)
StEJB (Forstamt Wolfgang, Domäne Kinzigheimerhof, Bruchköbel, Fliegerhorst Langendiebach)
Gesamtfläche: 5776 ha


-------------------------------------------------------------------


Hegegemeinschaft II

Vorsitzender (in Personalunion Sachkundiger): Klaus Weyland

Stellvertreter: Ludwig Fix, Beisitzer: Alfred Gebelhardt

 

GJB (Bischofsheim, Büdesheim, Dörnigheim, Hochstadt, Kilianstädten,
Mittelbuchen, Nidder, Niederdorfelden, Wachenbuchen)
StEJB Hofgut Büdesheim
Gesamtfläche: 5403 ha


-------------------------------------------------------------------


Hegegemeinschaft III

Vorsitzender (in Personalunion Sachkundiger): Hans Herrmann
Stellvertreter: Roland Barget, Beisitzer: Frank Barget

 

GJB (Eichen, Erbstadt, Heldenbergen, Langenbergheim, Marköbel 1+2, ,Ostheim, Roßdorf, Windecken)
EJB (Langenbergheim-Hellrain, Langenbergheim-Unterwald, Marköbel-Oberwald, Marköbel-Unterwald, Windecken)
StEJB (Staatswald Nidderau, Dömäne Baiersröderhof, Angliederungsgenossenschaft Langenbergheim)
Gesamtfläche: 6450 ha


-------------------------------------------------------------------


Hegegemeinschaft IV

Vorsitzender (in Personalunion Sachkundiger): Hubert Lenz
Stellvertreter: Bernhard Vennekamp

 

GJB (Langenselbold 1, 2, 3, 4, Ronneburg 1, 2, Neuberg, Ober-/Niederissigheim/Butterstadt)
EJB
(Bruderdiebacherhof, Abtshecke, Hinterloh/Kleb)
Gesamtfläche: 4388 ha