Jungjägerausbildung - Obmann Ralf Salzmann

Obmann Das „Hanauer–Model“ - ohne Nachwuchs keine Zukunft
Unser Kooperationspartner die Jagen Lernen JL GmbH

Die Jungjägerausbildung wurde seit vielen Jahrzehnten im HJK groß geschrieben. Der HJK bietet mit dem von ihm entwickelten "Hanauer Modell" eine moderne, professionelle und sehr persönliche Ausbildung zum Jäger.

Mein Ziel und das des Vorstandes ist die Jungjägerausbildung zu optimieren. Nur Jägerinnen und Jäger, mit einem qualitativ hochwertigem Fachwissen, Professionalität und einer guten praktischen Basis, können heute in der politisch angespannten Situation, was das Thema „Jagd“ angeht, den Stellenwert wieder erhöhen und festigen. Der Jagdschein war immer das „grüne Abitur“ und etwas Besonderes und so soll es auch bleiben. Unseren jungen Jägern möchten wir auch nach der Ausbildung zum Jäger weiter zur Seite stehen in unserer „AG Junge Jäger“.

Jagd ist auch ein Handwerk und die Praxis muss man erlernen.Jagdschein

Auch unsere „Ritter der Lüfte“ dürfen nicht vergessen werden, denn die Falknerei ist bis zum heutigen Tage, ein Bereich im HJK, den man nicht vergessen darf. Die Ausbildung zum Falkner ist durch unseren Kooperationspartner möglich.

Der HJK möchte seinen angehenden Jungjägern diese Ausbildungsmöglichkeit in Verbindung mit unserem Kooperationspartner, der Jagen Lernen JL GmbH, bieten.

Jagd ist eine Passion und die Hege des Wildes ein wichtiger Bestandteil davon. Dies muss unseren angehenden Jungjägern von heute vermittelt werden.

 

Wie tief die Hege im Bewusstsein von Jägern verankert ist,
zeigt ein Gedicht von Hermann Löns ( 1866 – 1914 ) auf:

 

„Das Schiessen allein macht den Jäger nicht aus.
Wer weiter nichts kann, bleibe besser zu Haus.
Doch wer sich ergötzet an Wild und am Wald,
auch wenn es nicht blitzet und wenn es nicht knallt,
und wer noch hinauszieht zur jagdlosen Zeit,
wenn Heide und Holz sind vereist und verschneit,
wenn mager die Äsung und bitter die Not
und hinter dem Wilde einherschleicht der Tod:
und wer ihm dann wehret, ist Waidmann allein.
Der Heger, der Pfleger kann Jäger nur sein.
Wer bloß um des Schießens hinausging zur Jagd,
zum Waidmann hat er es niemals gebracht.“

Waidmannsheil
Michael Göllner
1. Vorsitzender des HJK

 

 

Für weitere Fragen steht Ihnen unser Jungjägerobmann Ralf Salzmann unter 0171-7855059 gerne zur Verfügung, oder schreiben Sie eine eMail unter Angabe einer Rückrufnummer an:
salzmann@jagen-lernen.de