Schießstand - Obmann Thomas Franzel

Der Hanauer Jagdklub e.V. verfügt über einen eigenen Schießstand.
Das Gelände liegt idyllisch im Wald zwischen den Orten Nieder- und Oberrodenbach.
Der Schießstand steht den Klubmitgliedern zu den üblichen Schießzeiten
zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.
Es können viele Kugeldisziplinen, sowie der Kipphase geschossen werden.
Ein Kontrollschuss sowie das Einschießen der neuen Waffe oder des neuen Zielfernrohres
ist ebenfalls leicht möglich.
Auch die Schießausbildung unserer Jungjäger führen wir auf dem Schießstand durch.

Schießstand

 

100m Bahn100-m Bahnen

Auf den beiden 100-m Bahnen können alle gängigen Jagdkaliber bis zu einer Energie von 7000J/E0 geschossen werden.

Es stehen die Scheibenmotive Bock, Sau und sitzender Fuchs,
sowie Kreis- und Anschussscheiben zur Verfügung.

Auch bei den Anschlagsvarianten ist fast alles möglich.
Von sitzend-aufgelegt, über stehend-angestrichen bis hin zu liegend.

 

Laufender Keiler Laufender Keiler

Auf die Entfernung von 60 Metern wird die laufende Sauscheibe beschossen. Ebenfalls bis 7000J/E0.

Die Treffer werden nach jedem Schuss elektronisch auf einem Computerbildschirm angezeigt. Damit hat der Schütze direkt die Möglichkeit seinen Haltepunkt zu verändern.

Die Anlage bietet eine gute Möglichkeit, sich mit seinem Drückjagdgewehr vertraut zu machen und ggf. neue Visierungen auszuprobieren.

 

Kipphase
Laufender Keiler
Auf die Entfernung von 35 Metern wird der dreiteilige Kipphase beschossen.

 

Vater Hohns Hütte
Vater Hohns Hütte
Die kleine aber gemütlich eingerichtete Hütte bietet die Möglichkeit,
die Zeit auf dem Schießstand in kameradschaftlicher Atmosphäre zu genießen.
Bei einem Kaffee oder gekühlten Getränk läßt es sich prima fachsimpeln
über Waffen, Ausrüstung und Laborierungen.
Bei Schießveranstaltungen, wie den Klubmeisterschaften oder den Abteilungsschießen,
wird auch gerne mal der Grill angeworfen, um das Ganze abzurunden.

 

Termine zum Ein- und Kontrollschießen

1. Januar bis 31. Dezember:
Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr
und jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 9.00 bis 12.00 Uhr

Ab 1. Januar 2019:
Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr
und jeden zweiten und vierten Samstag im Monat von 9.00 bis 12.00 Uhr

Zur Limes-Jagd am 1.Dezember 2018
beibt der Schießstand geschlossen.

Der Schießbetrieb unterliegt der Schießstandordnung des DJV in seiner jeweils neuesten Fassung.
Diese liegt zur Einsicht vor Ort aus.
Voraussetzung zur Teilnahme am Schießen ist der Besitz eines gültigen Jagdscheines.